SUCHE


19:00-2:00

„Denn die Zeiten ändern sich… Die 60er-Jahre in Baden-Württemberg“

Lange Nacht der Museen Stuttgart - Haus der Geschichte Aufmacherbild

Ein Jahrzehnt des Aufbruchs waren die 1960er- Jahre. Ob E-Gitarre, Protestplakat oder Minirock – was heute Alltag ist, waren damals Symbole eines neuen Lebensgefühls und Zeichen dafür, dass Lebensentwürfe von Generationen mit Wucht aufeinander prallten.
Jung und Alt stritten darum, wie laut Musik, wie kurz ein Rock und wie lang das Männerhaar sein darf. Die Ausstellung zeigt, wie die Veränderungen – der Protest, die Popkultur, die Mode der jungen Generation – auch den deutschen Südwesten prägten. Die Besucherinnen und Besucher können dabei tief in die Sixties eintauchen: Die Ausstellung wird von einer medialen Installation mit nationalen und internationalen Ereignissen umgeben – Meilensteine wie die hendrixsche Gitarren-Rückkopplungsorgie, Martin Luther Kings „I have a Dream“, die Mondlandung oder der Mauerbau.