SUCHE


19:00-2:00

Sonderausstellung „Station eins / Kerstin Forster: Fluss und Gedächtnis“

Lange Nacht der Museen Stuttgart - Galerienhaus_Palmer_Forster1

Jürgen Palmer lebt seine Kreativität in Gemälden, Zeichnungen, Texten, Theaterstücken, Klangcollagen, Fotografien und Filmen aus. Seit 2019 beherbergt „Palmer“ Gäste aus verschiedenen Sparten, zum Beispiel Kerstin Forster. Für die Ausstellung „Station eins / Kerstin Forster: Fluss und Gedächtnis“ wanderte die Malerin 2003 von München an der Isar entlang bis zu deren Quelle im Karwendel – 140 Kilometer weit. Alle sieben Kilometer malte sie ein Bild der Flusslandschaft. Der geradezu absurd wirkende Aufwand war schon vor 16 Jahren eine Antihaltung zur Beschleunigung von touristischer Landnahme.

Bei Palmer

ORT

Galerienhaus


Lange Nacht der Museen Stuttgart - Galerienhaus1 Breitscheidstraße 48
Stuttgart /West

PROGRAMM